Silvester 2021/22


Unser Silvester im Zillertal!

Zu Silvester haben wir beschlossen drei Tage im Zillertal, in Gerlos zu verbringen. Da wir das Widum der Gemeinde mit verschiedenen Zimmern, Küche und Gemeinschaftsraum zur Verfügung gestellt bekommen haben, konnten wir den Platz und die Zeit gut nutzen.

 

Der Tag begann und endete mit einer hl. Messe. Wir haben gemeinsame Ausflüge gemacht, wie wir zum Beispiel den Durlassboden Stausee besucht haben, den Abend haben wir meist mit Spielen ausgeschmückt. An Silvester gab es Raclette und im Anschluss ein Barmherzigkeitsabend. Um das Feuerwerk zu sehen sind wir auf einen Hügel spaziert und sind gemeinsam ins neue Jahr gestartet.

 

Besonders hat mir die tolle Gemeinschaft der Gruppe gefallen, ich hatte die Möglichkeit neue Kraft zu tanken und zufrieden ins neue Jahr zu starten.


Silvester mit der Whatsapp-Gruppe

Zeitgleich gab es die Möglichkeit, an den Tagen zwischen Weihnachten und Silvester über unsere Whatsapp-Gruppe und über Instagram Impulse zu empfangen und an Challenges teilzunehmen.

 

Es gab zum Beispiel ein Rätsel, bei dem man einige Darstellungen des Hl. Josef aus dem Park des Cenacolo in Schio zuordnen musste.

 

Wir hörten außerdem einen Vortrag von Mirco Agerde aus der Reihe "La Voce", besuchten eine Krippendarstellung in unserer Heimat und reflektierten das vergangene Jahr. 

 

So haben wir versucht, einige Elemente unserer Silvesterwallfahrt nach Schio in unser Leben zu Hause zu integrieren, um auch in diesem Jahr nicht völlig auf das "Schio-Feeling" verzichten zu müssen.